Konzertbericht: Apoptygma Berzerk “Rocket Science Tour”

Konzertbericht über Apoptygma Berzerk’s „Rocket Science Tour“ in Karlsruhe und Stuttgart

Auf ihrer “Rocket Science Tour“, machten die Jungs von Apoptygma Berzerk am Samstag den 07.02.09 eine Zwischenlandung im sonst so electromusikalisch gesehen vernachlässigten Südwesten Deutschlands. Karlsruhe – Substage hieß die Haltestelle. Ein kleiner Club, mit kleiner Bühne, in dem allerdings schon viele namhafte Bands gespielt haben. Durch die Enge der Bühne und der nicht allzu hohen Decke, die im übrigen so aussah, wie wenn sich schon mehrere den Kopf angehaut hätten, war es leider nicht möglich die auf anderen Konzerten der Tour üblichen 6 LED Tafeln aufzuhängen. Schätzungsweise 300-400 Leute fanden den Weg ins Substage. Wir empfanden den Altersdurchschnitt der Besucher deutlich erhöht gegenüber der “You and me Against the World Tour”, eigentlich hatten wir das vorher genau anders herum erwartet. Da wir rechtzeitig vor Ort waren, konnten wir wie so oft einen Platz in der begehrten ersten Reihe ergattern, so daß ein ungetrübtes APOP Vergnügen inclusive guter Bilder nun nichts mehr im Wege stand. Nach einer einstündigen Wartezeit ging es um 21 Uhr endlich los, zunächst war die amerikanische Indie RockbandThe Anix” zu sehen, die Musik der vier Jungs aus Los Angeles war mit Sicherheit nicht jedermanns Fall, jedoch wurden sie freundlich vom Karlsruher Publikum aufgenommen. Nach ihrem halbstündigen Auftritt vor dem noch nicht ganz gefüllten Club gab es zunächst eine 30 minütige Umbauphase, in der sich dieser zusehends füllte.

Dann war es soweit, etwa gegen 22 Uhr zu den Klängen von “Weight of the World” betraten die vier norwegischen “Astronauten” zum ersten Mal Karlsruher Bühnenboden. Unter dem Jubel der Fans betrat Stephan Groth als letzter die Bühne. Wie erwartet zündeten die vier ein Feuerwerk nach dem anderen, nur die Akustik zumindest in der ersten Reihe ließ doch ein bisschen zu wünschen übrig. Die Setlist enthielt einige Überraschungen, sie wurde zu im Gegensatz zu den ersten Konzerten der Tour zur Freude der Old School Fans leicht abgeändert. “Mercy Kill”, “Asleep Or Awake” sowie “Bizarre Love Triangle” fielen raus, dafür gab es “Unicorn” und “Deep Red” auf die Ohren. Jedoch war dies in Stuttgart einen Tag später wieder anders. Apoptygma Berzerk scheinen auf dieser Tour variabel in der Auswahl der Tracks geworden zu sein.
Wir bemerkten doch eine gewisse Zurückhaltung des Publikums bei der Präsentation der Tracks aus dem neuen “Rocket Science Album“, aber dies kennen wir schon von der “You and me Against the World Tour“. Umso stürmischer wurden dagegen die Old School Hits wie “Love Never Dies“, „Deep Red” gefeiert, selbst bei Songs des von vielen Fans einst verhassten „Harmonizer” Albums bebte der Saal. Nach dem Hauptprogramm folgte die Zelebrierung des Zugabenblocks. Mit “Starsign“, “Non-Stop Violence” und “Mourn (Mesh Version)” wurde ein klasse Konzertabend mit Apoptygma Berzerk gekrönt.
Auch wer das neue Album (noch) nicht mag sollte sich APB on Tour auf keinen Fall entgehen lassen, es werden genug Songs für die Älteren unter uns gespielt und über die Livequalitäten von Apop gibt es sowieso keinen Zweifel.
Wir fanden sogar, dass diese Konzerte besser ist als die der “You and me Against the World Tour” waren. Stephan hat sich stimmlich verbessert, meinen wir.

Nach dem Konzert war wieder das große Warten am Merchandising Stand angesagt, wie erwartet war Stephan leider nicht zu sehen. Dafür erschienen Geir und Angel. Geir war etwas verdutzt als ich ihm 3 CDs u.a. mit “Rocket Science” und “Welcome to Earth” zum signieren unter die Nase hielt und ich ihn dann darauf hinwies, das “Welcome to Earth” unser Lieblingsalbum sei (leider noch immer) er deutete auf  ”Rocket Science” und meinte das sei sein Lieblingsalbum (welch Wunder). Wir konnten uns leider noch immer nicht richtig mit dem neuen Album anfreunden.

Zu unserer freudigen Überraschung waren Phil und Thomas von der Schweizer Band F.A.Q. anwesend, da wir uns noch von der letzten Tour kannten war das natürlich ein schönes Wiedersehen, wenn wir ehrlich sind hätten wir uns auch bei dieser Tour den Support Act F.A.Q. von der “You and me Against the World Tour” gewünscht.

Setlist Karlsruhe:

01. Weight Of The World
02. Apollo
03. Eclipse
04. Unicorn
05. Deep Red
06. Lost In Translation
07. In This Together
08. Shadow
09. Black Vs. White
10. You Keep Me From Breaking Apart
11. Love Never Dies
12. Until The End Of The World
13. Butterfly Defect
14. Kathy’s Song
15. Shine On

16. Starsign
17. Non-Stop Violence
18. Mourn

 Konzertfotos: Apoptygma Berzerk „Rocket Science Tour” (Karlsruhe)

Im noch leicht ledierten Zustand nach dem “Heimspiel” vom Vortag ging es tagsdrauf ins LKA Longhorn nach Stuttgart, nach dem A8 üblichen Stau erreichten wir ne halbe Stunde später als geplant unser Ziel, doch welch Wunder es waren immer noch 2 Plätzchen in der ersten Reihe frei. Eigentlich erwarteten wir die gleiche Setlist wie tags zuvor jedoch wurden wir eines besseren belehrt statt “Unicorn” und “Deep Red” gab’s “Mercy Kill” und “Asleep or Awake“. Ich denke mal das der Club mit knapp tausend Leuten auch tatsächlich ausverkauft war, so war ein Wunder, dass die Stimmung trotzdem nicht ganz so gut war, wie in Karlsruhe, vielleicht half da auch der Samstag (mehr Bier, da man ja auspennen kann). Reichlich Platz auf der Bühne und einer mindestens doppelt so hohen Decke war es zu verdanken, dass die 6 LED Tafeln dieses mal ihren Platz fanden.
Eigentlich war sonst alles wie am Vortag, nur die Akustik war ein bisschen besser nach 1¾ Stunden war auch dieses Konzert leider schon wieder vorbei. Von Müdigkeit und wehtuenden Beinen getrieben ging es direkt nach dem Konzert auch schon wieder nach Hause.
Weiter geht’s nächste Woche in Mannem (Mannheim)

Setlist Stuttgart:

01. Weight Of The World
02. Apollo
03. Eclipse
04. Mercy Kill
05. Asleep Or Awake
06. Lost In Translation
07. In This Together
08. Shadow
09. Black Vs. White
10. You Keep Me From Nreaking Apart
11. Love Never Dies
12. Until The End Of The World
13. Butterfly Defect
14. Kathy’s Song
15. Shine On

16. Starsign
17. Non-Stop Violence
18. Mourn

Konzertfotos: Apoptygma Berzerk „Rocket Science Tour” (Stuttgart)

 

CD / DVD Empfehlungen

La Santé - Pogansky (CD) Preis: 13,95€